Wenn man „verrückte“ Freunde hat…

… kann man an einem Wochenende verdammt viel schaffen:

Eigentlich sind Petra und Burkhardt am Samstag „nur“ vorbei gekommen, um den „Kran“ in unserer Scheune zu reparieren,

Burkhardt war sehr enttäuscht, als wir Freitag, wegen Michas Erkältung, absagen wollten… aber es ging ja „nur“ um den Kran: also kommt..,

Was sich dann entwickelte, ist der Hammer: rechte Scheunenseite LEER

Dafür haben wir jetzt:

– Fenster in allen Größen und Ausführungen

– Türe

– ein Loch im Scheunenboden: plötzlich war Burkhardt bis zur Hälfte weg

– alte große Tanks, hoffentlich sauber

Aber seht selber:

Liebe Petra und lieber Burkhardt,

Ihr seid die Besten (Sklaventreiber ;-))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.