Blutegel tun ihre Arbeit

Heute um 11 Uhr war es soweit: die Blutegel durften ihre Arbeit machen.

Vorsichtshalber bekam Rupi den Schnauzenschoner an, er brummte ein paar  mal, aber dann ließ er sich brav die Blutegel in den Pelz setzen. Die 4 Egel mussten sich erst einmal durch Rupis dickes Unterfell durchbohren. 3 fingen direkt an und saugten kräftig los, einer schlief wohl noch. Die kleinen Würmchen entwickelten sich zu dicken Würmern und fielen einer nach dem anderen ab. Die Schlafmütze hat sich zum guten Schluss doch noch vom Hunger leiten lassen und hat sich doch noch einen dicken Schluck Rupi-Blut genehmigt:


Es hat noch ein wenig nachgeblutet, aber nun hat es aufgehört.
Montag werden wir sehen, wie es Rupi geht und ob er evtl. noch ein mal das Frühstückbuffet für die kleinen Tierchen spielen darf…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.