Wieder eine Bockherde

Was freut sich mein Schmittchen:

wir haben Martina geholfen, die Böcke wieder auf die Wiese hinter der Gärtnerei zu bringen. Hat der schwarz-weiß Gepunktete gut gemacht und der Azubi Jack hat sich auch (an der Leine) wacker geschlagen.

Ich glaube, die Böckchen haben sich auch gefreut, auf die schöne Wiese zu kommen.

Danke Martina, dass wir deine Böckchen hüten dürfen 🙂

 

Wer knuspert an meinem Rupi?

Da buddelt sich doch ein Tier an meinen Rupi ran:

Erst einmal Löcher gestopft und heute Abend wird es dann Fuchs/Dachs-sicher gemacht.

So, alle Löcher – und die waren groß und tief – gestopft. Das Tier ist bis an die Decke gekommen, aber mehr nicht. Bei Connor ist auch nochmal gebuddelt worden, aber alles wieder zu geschaufelt, festgetreten und Steine drauf gepackt:

Und das Schönste ist, dass Micha Rupis Halsband wiedergefunden hat; muss sich wohl ein Tierchen drin verfangen haben, sich wieder losgerissen und dabei das Halsband zerrissen haben.

Wir werden jetzt für beide Gräber auf jedem Spaziergang Steine sammeln und Hügelgräber erstellen 😉

 

 

Die Hundejungs waren wieder da

Welche Freude: die Hundejungs laufen wieder mit uns 🙂
Wir sind mit Lunus die grosse Welfelpütt-Runde gegangen und der Bub ist tapfer mitgelaufen. Am Ende stand ja auch wieder unser Wasser-Spielplatz.

Diese mal musste Claudia ins kalte Wasser und die Hundejungs bespassen.

Und zum guten Schluß haben wir Menschen auch Spaß gehabt:

Erdbeer-Baileys verkosten: mmmmmhhhh, lecker!

 

 

erdbeer-Baileys